Informationen

Vorsorge Versicherungen im Vergleich

vorsorge versicherungen

Vorsorge Versicherungen im Vergleich – Versicherung ist nicht gleich Versicherung. Es gibt die sogenannten Pflichtversicherungen, die jeder Haushalt haben muss.
Dazu gehören die Kfz-Versicherung und die Haftpflichtversicherung. Auch mit einer Hausratversicherung sind Sie auf der richtigen Seite.
Aber die sogenannten Vorsorge Versicherungen werden noch nicht „ernst“ genommen. Es ist einfach noch nicht in alle Köpfe der Bevölkerung vorgedrungen, dass man für sich selber gut vorsorgen muss. Eine Kfz-Versicherung die hat jeder, also ist Ihr Auto bestens abgesichert, aber wo bleiben Sie selber?

Vorsorge Versicherungen

Das Wort drückt es schon aus, Sie treffen eine gewisse Vorsorge für sich. Handeln Sie klug, denken Sie auch an sich.
Zu den Vorsorgeversicherungen zählen die Lebensversicherung, eine Rentenversicherung und eine Unfallversicherung. Die wichtigste Versicherung ist und bleibt aber die Berufsunfähigkeitsversicherung. Gerade als Berufsanfänger gehört sie einfach dazu. Sicherlich herrscht da wieder der allgemeine Tenor: “ Was soll mir schon passieren“. Aber da liegen Sie gewaltig falsch. Eine BU-Versicherung deckt im Bedarfsfall Ihren Lebensunterhalt ab. Man kann durch Krankheit und Unfall ausfallen und das oft für längere Zeit.
Was ist dann, der Arbeitgeber zahlt nicht mehr nach 6 Wochen, dann zahlt Ihre Krankenkasse aber auch nur 18 Monate für die gleiche Krankheit. Aber Zahlung hin oder her, Ihnen fehlen circa 40% Ihres monatlichen Einkommens. Die fixen Kosten dagegen bleiben gleich. Sie selber aber müssen sich auf Ihre Gesundheit konzentrieren und dann noch finanzielle Sorgen dazu? Nein, dagegen können/ müssen Sie was tun.

Für das Alter vorzusorgen

Vorsorge ist wichtiger als je zuvor. Durch die Vorsorgeversicherung kann man gleichzeitig auch für das Alter vorsorgen. Durch eine Rentenversicherung und eine Lebensversicherung sparen Sie sich eine oft nicht unerhebliche Summe für Ihr Rentenalter an. Ohne Geld geht auch in dieser Zeit nichts, nun dürfen Sie Träume wahr werden lassen und das tun, wofür Sie oft im Arbeitsprozess keine Zeit gefunden habe.

Risikolebensversicherung und Sterbegeldversicherung – auch das sind Vorsorge Versicherungen!

Bei einer Risikolebensversicherung ist der Tod abgesichert und dient zur Absicherung der Hinterbliebenen. Ebenso die Sterbegeldversicherung, auch diese sichert den Tod ab. Schon mit einem geringen monatlichen Beitrag können Sie die Kosten für Ihre eigene Bestattung abdecken. Noch bis zum Jahr 2003 hat der Staat Sterbegeld gezahlt, aber auch das gibt es seitdem nicht mehr. Bei Abschluss einer Sterbeversicherung kann zwischen zwei Varianten wählen, mit oder ohne Gesundheitsangaben.
Sollten Sie sich für den Abschluss einer Sterbeversicherung ohne Gesundheitsfragen entscheiden, entsteht eine Aufbauzeit. Sollte in dieser Zeit etwas passieren, bekommen Sie die eingezahlten Beiträge komplett zurück.

Die private Krankenversicherung

Bei einer privaten Krankenvollversicherung sieht es schon etwas anders aus. Wer sie hat, kann sich glücklich schätzen.
Aber bei der Aufnahme für eine PKV müssen Sie über die monatliche Beitragsbemessungsgrenze in Höhe von 4125EUR ich kommen und zudem kerngesund sein.
Sind Sie bei der GKV versichert, dann steht es Ihnen frei, private Zusatzversicherungen abzuschließen, sei es für Pflege-, oder Zahnversicherungen.

Click to rate this post!
[Total: 1 Average: 5]